Büro angegriffen

In der Nacht vom 15. auf den 16.6. wurde unser Büro in Dortmund, welches ich gemeinsam mit meinen Kollegen Torsten Sommer und Hanns-Jörg Rohweder sowie dem Kreisverband Dortmund betreibe, angegriffen.

Dabei wurden beide große Frontschreiben beschädigt. Es wurde niemand verletzt.    

Pressemitteilung Kreisverband Dortmund/Piratenpartei:

Anschlag auf Büro der Piratenpartei 

„In der Nacht von Montag auf Dienstag haben bislang unbekannte Täter einen Anschlag auf die Geschäftsstelle der Piratenpartei Dortmund in der Märkischen Straße verübt. In den gleichen Räumen befindet sich das Büro der Landtagsabgeordneten Hanns-Jörg Rohwedder, Birgit Rydlewski und Torsten Sommer. Personen kamen nicht zu Schaden, der Staatsschutz ermittelt. Laut Zeugenaussagen haben bislang unbekannte Täter gegen 2:20 Uhr die Schaufenster des Büros schwer beschädigt. Anschließend flüchteten die Täter in ihrem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wallring. Die Polizei war nach einem Notruf schnell vor Ort und hat Beweismittel gesichert. Der Verdacht einer politisch motivierten Tat liegt nah, zumal sich die Piratenpartei in Dortmund offen gegen Rechtsradikalismus engagiert. Zeug*innen werden gebeten, auch dann die Polizei zu kontaktieren, wenn sie ihre Beobachtungen für unwichtig erachten.“

Ergänzend noch der Text der Drohmail mit dem Betreff „Letzte Warnung“, die heute außer bei mir/uns auch bei Pressevertreter*innen wie den Ruhrbaronen einging:

„Wir haben euch oft gewahrnt, wir haben Death-Announcements und Todesdrohungen euch oft zukommen lassen, wir haben einen der euren eingeschüchtert und Angegriffen, euch immer wieder gewarnt. Gestern Nacht folgte die letzte Warnung an euch Lügenpresse und Politik fotzen wir wissen wo ihr haust und wir zögern nicht mehr, sonst werden wir euch zum Herrgott depotieren. Ab heute wird zurückgeschossen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.